Pressl, Bertram

geboren am 9.Mai 1960 in München
frühe künstlerische Förderung durch den Vater (Kunst- und Werklehrer an der PH München)
sowie in der gymnasialen Oberstufe in Hamburg durch eine engagierte Kunstlehrerin.
1982-1989 Architekturstudium an der technischen Universität München
insbesondere in vier Semestern am Lehrstuhl für plastisches Gestalten bei Prof. Fritz Koenig
ab 1990 (bis heute) Anstellung in einem größeren Architekturbüro
parallel weitere Werke aus Speckstein, Gips, Gasbeton und Holz
Ausstellungsbeteiligungen in verschiedenen temporären Galerien in München
bis 2002 eigene Werkstatt in Unterhaching, anschließend Überbrückung einer achtjährigen Zwangspause ohne Werkstatt mit Akt- und Portraitzeichenkursen, Readymades und Graphiken
Mitglied der Künstlergemeinschaft 1Stein28 bis zum Abbruch des gleichnamigen Gebäudes 2012
2014-2016 Arbeiten in einer Ateliergemeinschaft in Haar bei München.
Teilnahme an der Stadtteilbiennale Haidhausen, Obacht 2013, 2017 und 2019 sowie an der Doppelausstellung „berührte Tiefen“ 2018 im Maxhütte-Museum Bergen mit Anja von Wins
seit 2017 eigene Werkstatt in Eching am Ammersee-Westufer

AUSSTELLUNGSORT:
Bel4
Belfortstraße 4, 81667 München

KONTAKT:
Orleansstraße 47 81667 München
4483464
b.pressl@t-online.de

EVENTS:
Samstag: 20:00 Uhr – Manontroppo A-Capella-Trio – Bel4
Sonntag: 18:00 Uhr Manontroppo, A-Capella-Trio – Bel4

Herz, Jörg

Mit Kettensäge und Farbe das Humorvolle im Alltag sehen.
Jörg Herz geboren 1965, lebt und arbeitet in München.
Kunst / Grafik Studium, Hochschule für Gestaltung, Pforzheim
Auslands-Semester, fine arts an der Leeds Metropolitan University, UK
Er ist Mitglied im BBK, Berufsvertretung freischaffender Bildender Künstler*innen
Seine Arbeiten wurden für Außenbereiche auch schon in Bronze gegossen, und stehen in USA, Japan, Deutschland, Italien und der Schweiz.

Ausstellungen, Auswahl
– 2018 Truderinger Kunsttage, München
– 2018 MUCART / STROKE, München
– 2019 Turmspringerin am Ostbahnhof, München
– 2019 Galerie Kunst Stücke, München
– 2020 Galerie Artificium, Osnabrück
– 2020 Galerie 116, Leonberg Stuttgart
– 2020 Biennale Blau, Diessen
– 2021 Galerie Jäschke, Braunschweig
– 2021 Galerie Kunsthaus, Erlangen

AUSSTELLUNGSORT & KONTAKT:
Rote Frieda, auf dem Dach
Friedenstrasse 25, 81671 München
017623215648
joh@joergherz.com
www.joergherz.art

EVENTS:
Freitag: 18 Uhr 1 x Kettensägen (Atelier, nur ab 18)
Samstag: 18 Uhr 1 x Kettensägen (Atelier, nur ab 18)
Sonntag: 18 Uhr 1 x Kettensägen (Atelier, nur ab 18)

Peters, Harald

Lebensquelle Maria

Kurzbiographie

Geburt                                           1964 in Stuttgart
Schule                                            1970 – 1983, Abschluss Abitur
Studium                                        1984 – 1991, Dipl. Ing. (FH), elektr. Energietechnik
Kunstobjekte                                2000 – heute, Objektkunst, Metall, Holz, etc.

Ausstellungen                              
2010 Kunst im Kubus, Buchbach, Einzelausstellung
2011 Truderinger Kunsttage, Teilnehmer
2011 1. Preis Design Wettbewerb Taufkirchen/Vils                                                        
2016 Gemeinschaftsausstellung WerkBox³
2017 Gemeinschaftsausstellung WerkBox³
2019 Gemeinschaftsausstellung OBACHT!2019 in Haidhausen

Film über mich                            
2011, Doku einer Objektentstehung “Der gefundene Engel” in der Reihe “Kunstraum” des BR-alpha

SKULPTUR Harald Peters Eisenschnitzer Metallbearbeitung mit allen Möglichkeiten.

AUSSTELLUNGSORT:
Grafinger Str. 62
81671 München

KONTAKT:
Dachauer Str. 110c
80636 München
0175 827 47 33
harald.peters@eisenschnitzer.de
www.eisenschnitzer.de

Körner, Jutta

Skulptur – Objekt
Ton ist ihr Material. In ihren Arbeiten steht ganz klar die Form im Vordergrund. Um die Kraft des Tones umzusetzen, sucht die Künstlerin nach ebenso kraftvollen Szenen und stößt dabei immer wieder auf zwei Themen: den Stier und den Tango, beides Ausdruck von kraftvoller und beherrschter Bewegung.
In ihren Objekten bringt sie die Form und die Farbe in Einklang. Vom Gebrauch enthoben stehen klare Formen mit eindeutiger Farbigkeit.

Biografie
Seit 2001 Atelier Reismühle Gauting
Seit 2003 freischaffend
Seit 2006 Mitglied im Kunstverein Gauting
2011 Assistenz an der Europäischen Kunstakademie Trier, Dozentin Ingrid Schmitt-Fassbinder
2014 Mitglied BBK München und Oberbayern

AUSSTELLUNGEN – Auswahl
L’Art en voyage, Rathaus Krailing und Paulhan, Frankreich
Große Kunstausstellung “Starnberger Künstler stellen sich vor”, Regierung von Oberbayern
Große Kunstausstellung, Bayrischzell
München trifft Edinburgh, Landratsamt München
ARTIG14, Finalistin zur Kunstpreisausstellung, Galerie Kunstreich Kempten
Kunstmesse Ingolstadt
Jahresausstellungen Galerie der Künstler, BBK München
Werkstatt für Kunst, FREIHAND, Schliersee
Kunstausstellung in der Johanniskirche in Eichstätt, Alessandro Serafini
Kunst-Tage Trudering
Keramik – 4 Positionen, Städtische Galerie Leutkirch
ROT – Malerei und Skulptur mit Iris Schilcher, Unterkirche Untermenzing

AUSSTELLUNGSORT:
Haidhauser Herbergenhof
Preysing Str. 70
81667 München

KONTAKT:
Kunst in Ton
Steinstrasse 5, 81667 München
089 48 95 05 49 o. 0178-3178715
info@juttakoerner.de
www.juttakoerner.de
Instagram: @kunstinton
Facebook: Kunst-in-Ton-Jutta-Körner

Pressl, Bertram

PresslKunstgeb. 09.05.1960 in München
frühe künstlerische Förderung durch den Vater (Kunstlehrer PH) und ab der gymnasialen Oberstufe durch eine besonders engagierte Kunstlehrerin, dort erste Plastiken aus Gips und Gasbeton.
Anschließend Architekturstudium an der technischen Universität München mit dem Schwerpunkt Gestaltung und Darstellung, insbesondere 4 Semester am Lehrstuhl für plastisches Gestalten von Prof. Fritz König, der die Lust am Bildhauen und den Erwerb der dazu notwendigen technischen Fähigkeiten gleichermaßen befeuert hat.
Ab 1989 Anstellung in einem Architekturbüro (bis heute), weitere Werke aus Gips, Holz und Speckstein und erste Ausstellungsbeteiligungen in temporären Galerien, z.B. Erzgießereistraße, Occamstraße.
Eigene Werkstatt bis 2002 in Unterhaching, Überbrückung einer neunjährigen Schaffenspause ohne Atelier durch Aktzeichenkurse und diverse private Graphik-Aufträge bis zum Eintritt in die Künstlergemeinschaft 1stein28. Dort sind seit dem Winter 2011/12 u. a. vier größere Holzskulpturen entstanden.

Bertram Pressl
b.pressl@t-online.de
089 44 83 464
Orleansstraße 47
81667 München

Forster, Hajo

ForsterKunstHajo Forster lässt sich in keine Schublade stecken:
Er ist Werber, Maler, Bildhauer, Designer und Fotograf. Bereits in den 60er Jahren ist Hajo Forster mit Bildern im Stile der Renaissance erfolgreich, insbesondere in der Manier von Lucas Cranach d.Ä. Später wandte er sich der Pop Art, dem Naturalismus und dem Expressionismus zu. Heute ist sein Malstil hauptsächlich vom figurativen Expressionismus geprägt. Seine Bilder sind emotionale Erzählungen von unterschiedlichen Themen, die ihn bewegen. Er fügt Bildelemente collagenhaft zu einer faszinierenden malerischen Ästhetik zusammen. Barocke Formgebung und expressive Farbenpracht bringt er so zu einer unverwechselbaren Einheit.
Hajo Forster bleibt immer ein Experimentator: Ständig tauscht er Pinsel und Stifte gegen Fotoapparat oder Meißel. Er kreierte unzählige Werbekampagnen, bemalte Autos, entwarf Porzellan gestaltete Marmor- und Bronzeskulpturen.
Hajo Forster wuchs im natu;rlich-einfachen Umfeld als Kind einer Förster-Familie im Münchener Su;den auf. Er besuchte die Volksschule an der Bazeillesstraße und das Gymnasium am Regerplatz. Haidhausen wurde so zum ersten Bezugspunkt und ist es bis heute geblieben.
Anfang der 60er Jahre studierte er Kunst bei diversen Professoren sowie Buchkunst an der Akademie fu;r das grafische Gewerbe. Seit Anfang der 90er Jahre präsentiert Hajo Forster seine Werke in diversen Einzel- und Gruppenausstellungen.

Hajo Forster
Spicherenstraße 6, Hinterhof
81667 München
hajo.forster@acm.by
www.hajo-forster.de
089 / 48 09 01 -11