Rauchalles, Renée

RENÉE RAUCHALLES lebt und arbeitet in ihrer Geburtsstadt München, studierte Grafik und Malerei, Schauspiel und Operngesang und war einige Jahre am Theater tätig, u.a. Bayerisches Staatsschauspiel München. Als Grafikerin und Illustratorin arbeitete sie in vielen verschiedenen Bereichen.

Sie veranstaltet regelmäßig Ausstellungen mit eigenen Werken im In- und Ausland. Kunstdrucke von ihren Bildern finden internationale Verbreitung. Außerdem unterrichtet sie Malerei, Schauspiel und Gesang. 1998 gründete sie die ZEITfürKUNST-GALERIE (eine Produzentengalerie), in der sie 19 Jahre lang vor allem Dichterinnen aus verschiedenen Epochen in fortlaufenden, selbst konzipierten Lyriklesungen vorstellte. Renée Rauchalles veröffentlicht Lyrik und Prosa in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien sowie Sachlite-ratur wie z.B. das Buch Die Kunst des Sterbens (Pustet Verlag), zusam-men mit dem Moraltheologen Bernhard Sill, in dem auch ihr Bilderzyklus Versöhnung abgebildet isi sowie als Herausgeberin Mir träumte meine Mutter wieder – 49 Autorinnen und Autoren über ihre Mütter in Lyrik und Prosa (Konkursbuch Claudia Gehrke). Neben ihren biografischen Textbei-trägen übernahm sie auch die Fotobearbeitung, Gesamtgestaltung und Druckvorbereitung. Seit 2012 gehört sie zum Redaktionsteam der Kultur-zeitschrift Literatur in Bayern, für die sie zahlreiche Beiträge geschrieben hat und schreibt.

AUSSTELLUNGSORT:
Kolpinghaus, Kirchenstraße 6, 81667 München

KONTAKT:
Wörthstr. 39
81557 München
089 4483816
rauchalles@gmx.de
www.renee-rauchalles.com
FB: facebook.com/renee.rauchalles/