Peters, Harald

Lebensquelle Maria

Kurzbiographie

Geburt                                           1964 in Stuttgart
Schule                                            1970 – 1983, Abschluss Abitur
Studium                                        1984 – 1991, Dipl. Ing. (FH), elektr. Energietechnik
Kunstobjekte                                2000 – heute, Objektkunst, Metall, Holz, etc.

Ausstellungen                              
2010 Kunst im Kubus, Buchbach, Einzelausstellung
2011 Truderinger Kunsttage, Teilnehmer
2011 1. Preis Design Wettbewerb Taufkirchen/Vils                                                        
2016 Gemeinschaftsausstellung WerkBox³
2017 Gemeinschaftsausstellung WerkBox³
2019 Gemeinschaftsausstellung OBACHT!2019 in Haidhausen

Film über mich                            
2011, Doku einer Objektentstehung “Der gefundene Engel” in der Reihe “Kunstraum” des BR-alpha

SKULPTUR Harald Peters Eisenschnitzer Metallbearbeitung mit allen Möglichkeiten.

AUSSTELLUNGSORT:
Grafinger Str. 62
81671 München

KONTAKT:
Dachauer Str. 110c
80636 München
0175 827 47 33
harald.peters@eisenschnitzer.de
www.eisenschnitzer.de

Peters, Harald

Kurzbiographie
Geburt – 1964 in Stuttgart
Schule – 1970 – 1983, Abschluss Abitur
Studium – 1984 – 1991, Dipl. Ing. (FH), elektr. Energietechnik
Kunstobjekte – 2000 – heute, Objektkunst, Metall, Holz, etc.
Ausstellungen – 2010 Kunst im Kubus, Buchbach, Einzelausstellung
2011 Truderinger Kunsttage, Teilnehmer
2011 1. Preis Design Wettbewerb Taufkirchen/ Vils
2016 Gemeinschaftsausstellung WerkBox³
2017 Gemeinschaftsausstellung WerkBox³

Film über mich – 2011, Doku einer Objektentstehung “Der gefundene Engel” in der Reihe “Kunstraum” des BR-alpha

Harald Peters ist der Eisenschnitzer. Seit er vor ein paar Jahren den Plasmaschneider mit seinen vielfältigen Möglichkeiten für sich entdeckt hat. So nutzt er die Technik des Plasmaschneidens zum Schneiden und auch zum Profilieren – bis hin zum Herausarbeiten von Skulpturen aus Vollmaterial. In Kombination mit seiner langjährigen Erfahrung der Metallbearbeitung ergeben sich neue und ungewohnte Symbiosen. Aus Rohren entstehen plastisch wirkende Figuren, die durch Schweiß- und Lötarbeiten sehr kontrastreich werden.
Aber auch die Kombinationen mit anderen Materialien, wie z.B. Schwemmholz, ergeben phantasiereiche Collagen.
Interessant ist auch seine Vorstellung zur Rettung des Euro mit dem Euro-Rettungs-Ring. Ist dies satirisch oder ernst gemeint?

Die Motivwahl ist vielfältig und entstammt auch dem Reich der Phantasie. So sind aus verschiedenen Materialien Drachen, Phönixe und Engel entstanden.
Immer wieder entstehen zudem Gedichte zu den Werken, die noch tiefer in die Seele des Künstlers blicken lassen.

Eine Werkschau findet sich im Internet unter www.eisenschnitzer.de.
EVENT:
Samstag, 14:00-16:00 Uhr

Eurorettung
Hier kann jeder mitmachen bei der Euro Rettung. Gemeinsam werden aus den Euros im eigenen Geldbeutel Euro-Rettungs-Ringe.
Jeder kann mitmachen. Unkostenbeitrag 5 Euro. 
https://www.eisenschnitzer.de/euro-rettungs-ring/

AUSSTELLUNGSORT & KONTAKT:

WerkBox³ im Werk 10
Grafinger Straße 62
81671 München
01758274733
harald.peters@eisenschnitzer.de
www.eisenschnitzer.de