Stewart, Thurid

Innere Landschaften abstrakt
Die Ausstellung zeigt den gekonnten Umgang der Malerin mit kräftigen, leuchtenden Farben und der Fläche. Ihre Mischtechniken aus Kreide, Sand, Acryl zaubern krustige Oberflächen, lassen die darunter liegenden Schichten erahnen und machen neugierig. Sie überraschen durch plötzlich aufblitzende Töne.
Fast alle- große und kleine- Bilder zeigen Landschaften. Manche erinnern an reale Orte, andere sind frei imaginiert, oder besser: im Malprozess aus der Farbe entstanden, aufgetaucht. In den Bergen sind viele Schichten übereinander gelegt, es sind erarbeitete, erkämpfte Bilder. Neben den Bergen ist das Meer ein wichtiges Motiv. Ein ruhiges Meer, das den freien Horizont anbietet, erholsame Weite und Ruhe. Und dann gibt es Bilder, die fast gar keine Landschaften mehr sind, nur expressives Malen, Loslassen. Zugesellt zu den Bildern gibt es einige „Zauberstäbe“, bemalte Äste aus der Natur. Sie wirken wie Zeremonienstäbe, aus fremden, archaischen, lebensfrohen Kulturen.

Innere Landschaften abstrakt
Die Ausstellung zeigt den gekonnten Umgang der Malerin mit kräftigen, leuchtenden Farben. Ihre Mischtechniken aus Kreide, Sand, Acryl zaubern krustige Oberflächen, lassen die darunter liegenden Schichten erahnen und machen neugierig. Sie überraschen durch plötzlich aufblitzende Töne.
Fast alle Bilder zeigen Landschaften. Manche erinnern an reale Orte, andere sind im Malprozess aus der Farbe entstanden. Neben den Bergen ist das Meer ein wichtiges Motiv, das den freien Horizont und Ruhe anbietet. Und dann gibt es Bilder, die fast gar keine Landschaften mehr sind, nur expressives Malen, Loslassen. Zugesellt zu den Bildern gibt es einige „Zauberstäbe“, aus fremden, lebensfrohen Kulturen.
Die Ausstellung zeigt den gekonnten Umgang der Malerin mit ihren Mitteln, der Farbe und der Fläche, mit denen sie sich ausdrückt.
Fast alle Bilder zeigen Landschaften. Manche erinnern an reale Orte, andere sind frei imaginiert, oder besser im Malprozess aus der Farbe entstanden, aufgetaucht. Motive sind, immer wieder, Berge, Himmel und das Meer. Landschaft, die unbewohnte Natur ist auch im realen Leben eine Kraftquelle für die Malerin. Menschen tauchen in dieser Ausstellung nur ganz am Rand auf: ebenso fragmentarisch wie kraftvoll, z.B. wie als geballte Faust.
In den Bergen sind viele Schichten übereinander gelegt, erarbeitete und erkämpfte Bilder. Das andere wichtige Motiv, neben den Bergen, ist das Meer. Ein ruhiges Meer, das den freien Horizont anbietet, erholsame Weite und Ruhe. Und dann gibt es noch Bilder, die fast gar keine Landschaften mehr sind, nur expressives Malen, Loslassen.
Eine Besonderheit vieler Bilder ist, dass sie auf Karton gemalt wurden. Karton, der Widerstand gibt, der nicht wegsackt und nachgibt unter dem Pinselstrich.
Zugesellt zu den Bildern gibt es einige „Zauberstäbe“, bemalte Äste aus der Natur.
Sie wirken wie Zeremonienstäbe, aus fremden, archaischen, lebensfrohen Kulturen. Hier verlässt die Malerei das flache Bild, sie verbindet sich direkt mit der Natur und greift in den Raum. Eigensinnig und sperrig sind sie, aber auch schön und leicht.
Thurid Stewart selbst beschreibt ihren Schaffensprozess so: „Ich male, wenn ich mir Raum verschaffen möchte für Stimmungen, die mich bewegen, die ich nur im Dialog mit dem Gestalteten so erfahren kann. Es ist jedes Mal ein sich einlassen in eine Ungewissheit. Manchmal ist ein inneres Erleben Anlass, für das ich keine Worte finden kann, manchmal ist es „nur“ Lust auf Farbe.“
Wir sehen in den Bildern nicht die Anstrengung und Mühe, die es gekostet haben mag, sie zu schaffen, sondern sehen nur das Leuchten, das Glück der Farben und die Vielfalt der Formen. Neugierig betrachten wir krustige Oberflächen, ahnen die darunter liegenden Schichten, freuen uns an den Überraschungen und plötzlich aufblitzenden Tönen. „So entstehen ganz unterschiedliche Bilder ohne Ziel, auch abhängig davon ob ich mit Aquarell „fließen“ kann, Kreide brauche um Widerstand im Material zu erfahren oder mit Acryl langsam etwas finden darf, z.B. „Seelenlandschaften“, weite Räume oder Figuren, vielfarbige Erde.“

Vita:
*1946, verheiratet, 2 Kinder, 1 Enkelkind
Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und München 1968-1972
Staatsexamen 1972 Kunsterziehung
1972-1974 Studium der Pädagogik und Psychologie
1974-1977 Studium Kunsttherapie als Fulbright- Stipendiatin in Los Angeles, USA
1976 M.A. in art therapy
1979-2006 Leitung der Kreativen Abteilung des Gesundheitsparks der MVHS
Seit 1990 Diverse Ausstellungen im Gesundheitspark, Münchner Praxen ( Dr. Ebell, Dr. Fassnacht, Praxisgemeinschaft Georgenstr.,) Galerie Drächslstr., HEI München

AUSSTELLUNGSORT & KONTAKT:

Comeniusstraße 1
81667 München
089 – 487440
0172 -8818814
m-t.stewart@t-online.de
www.kunsttherapie-institut.de

Silke M

Geboren in der Donaustadt Günzburg und künstlerisch tätig seit über 20 Jahren, verarbeitet Silke die Triebe, Ängste, Leidenschaften und Konflikte vom Mensch wie auch vom Tier in ihren Werken. Zahlreiche absolvierte Kurse, unter anderem der Aktmalerei, der Street Art Workshop bei CODEAK, der regelmäßige Besuch der Malschule Colori bei Petra Habenstein und nicht zuletzt eine psychologische Ausbildung führen zu ihrer ausdruckstarken Bildsprache, in der sie unzählige Acrylfarbschichten übereinander aufträgt, verschiedenste Materialien miteinander kombiniert und alltägliche Gegenstände zu neuem Leben erweckt. Silke lebt ihre Bilder. Das ist für den Betrachter seit 2013 in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen unmittelbar spürbar.

AUSSTELLUNGSORT & KONTAKT:

Silke Kunst
Schweppermannstr. 4a
81671 München
089/92792878 o. 0178/3331757
info@silke-kunst.de
www.silke-kunst.de

Kriso, Gerd

Gerd Kriso,Ingenieur,beschäftigt sich seit 1995 mit der Malerei.Besuch verschiedener Akademien und Beteiligung an Ausstellungen in München und der Region.Ab 2004 hauptsächlich Widmung der abstrakten Acrylmalerei.Dabei wird Kunst als offener Prozess verstanden,der sich auf die Farbe konzentriert.

AUSSTELLUNGSORT:
Burggrafenateliers
Burggrafenstr. 5
81671 München
KONTAKT:
Gerd Kriso
Malvenweg 3
85551 Kirchheim
089/9036472
g.kriso@freenet.de

Knopper, Elisabeth

Elisabeth Knopper 
Malerei
Elisabeth Knopper ist in Tegernsee geboren und lebt in Erding, Atelier in den Burggrafenateliers München.
Ihre Künstlerische Ausbildung begann sie 1996 davon mehrere Jahre im Atelierprojekt bei Cornelia Eichacker und Sara Rogenhofer.
Von 2012 -2014 studiert sie Malerei bei Professor Markus Lüpertz. Mitglied im BBK München.
Ihre Bilderwelten sind narrativ mit einem figurativ-expressiven Ausdruck. Sie lässt sich von persönlichen Geschichten,visuellen Eindrücken und Assoziationen leiten. Ihre Malerei entwickelt sich vor allem aus der Farbe, die aus sehr fein nuancierten Schichten aufgebaut wird, so das daraus eine überzeugende Bildordnung entsteht.

AUSSTELLUNGSORT:
Burggrafenateliers
Burggrafenstr. 5
München

KONTAKT:
Elisabeth Knopper
Waldstrasse 27b
85435 Erding
812286137 o. 01728361935
elisabeth.knopper@googlemail.com
www.elisabeth-knopper.com

Isaacs, Naomi Susan

Diese kleine, gemütliche Galerie wird seit Januar 2017 von Naomi Susan Isaacs geführt. Neben wechselnden Ausstellungen geladener Künstler, finden auch „Wohnzimmerkonzerte“ und eine Vortragsreihe „Passion Talks“ statt. Besichtigungstermine nach Vereinbarung:

Ab Anfang Juni – und während des Kultur-Wochenendes „OBACHT!“ – stellt der Maler Harald Lehm aus.

Harald Lehm wurde 1959 in München geboren, wo er auch heute lebt und arbeitet. Er begann als Autodidakt zu malen und hat seinen Malstil seitdem in diversen Weiterbildungskursen bei nationalen und internationalen Künstlern ständig weiterentwickelt. Insbesondere die lyrisch-gestische Richtung der abstrakten Malerei beschäftigt ihn nun schon seit vielen Jahren. Seine Freude an Farben und Formen gibt er in seinen Bildern ausdrucksstark weiter. In seiner Bilderserie „Red and White“ verbindet Harald Lehm verschiedene Maltechniken miteinander. Es kommen Strukturpaste, Pigmente, Kaffee, Teer und Sand zum Einsatz. Ebenso experimentiert er mit unterschiedlichen Malgründen wie Leinwand, Dibond, Holz und Acrylglas, die seinen Gemälden einen jeweils spezifischen Duktus verleihen. Seine Acryl- und Ölfarben trägt der Künstler in manchmal bis zu 15 übereinander gelagerten Schichten auf. So entstehen farbintensive und wild bewegte Malereien voller Ausdrucks.

EVENTS:
Freitag – 19 Uhr, Offene Lesung – Münchner Literatur Büro
Samstag – 19 Uhr, Live Jazz Trio – Multiversum
Sonntag – 19 Uhr, Musik – Multiversum

AUSSTELLUNGSORT:
Multiversum
Milchstraße 4
81667 München
KONTAKT:
Naomi Susan Isaacs
Milchstraße 13
81667 München
089-7591645 o. 0173-5235256
info@naomisusanisaacs.com
www.naomisusanisaacs.com

 

Ambrusch, Christine

Christine Ambrusch
ist 1954 in München geboren und lebt in Kirchheim bei München.
Seit 2011 hat sie ein Atelier in den Burggrafenateliers in der Burggrafenstraße 5

Ausbildung:
Berufsfachschule für bildende Kunst in München mit Schwerpunkt Zeichnung
Studium der Malerei bei Prof. Jerry Zeniuk, Diplom

Tätigkeiten: Malerei, Zeichnung und Grafik
Der Schwerpunkt liegt bei der Malerei in Öl und Acryl.
Die Farbe ist mein zentrales Thema.

Ausstellungsort:
„Burggrafenateliers“ in der Burggrafenstraße 5 im Hof
www.christine-ambrusch.de

Burggrafen Atelier

 

 

 

 

Abs, Gabriele

Im Zentrum meines künstlerischen Anliegens liegt die freie Malerei gepaart mit fragmentarisch naturalistischen Darstellungen. Das Malkonzept beruht zum großen Teil auf einer genauen Naturbeobachtung.
Des Weiteren spielen zufällige Wahrnehmungen eine Rolle, welche meine Aufmerksamkeit erregen, intuitiv eine Bedeutung vermitteln und einer genaueren Betrachtungsweise bedürfen.
Die Bildideen werden in einem dynamischen Prozess umgesetzt. Meine Arbeitsweise ist entweder spontan oder bedarf einer längeren Vorbereitungsphase, in der verschiedene Techniken ausprobiert werden um zu einem optimalen Ergebnis zu gelangen. Eingesetzt werden Acrylfarbe, Pigmente, Kreiden, Grafit und vieles mehr. Seit 2 Jahren beschäftige ich mich zudem verstärkt mit unterschiedlichen Drucktechniken und experimentiere mit der Gestaltung von Monotypien.

Atelier:
burggrafenateliers
Burggrafenstr.5
81671 München
0816184673
handy 01637685787
www.gabriele-abs.com
Burggrafen Atelier